Berlin-Brandenburgische Schiffahrtsgesellschaft e. V.

Im Sommer 1990 gründeten Schifffahrtsenthusiasten aus Ost und West an Bord des Dampfschleppers "Nordstern" die Berlin-Brandenburgische Schiffahrtsgesellschaft e. V. Alle Gründungsmitglieder vereinte die Überzeugung, das in Zeiten wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Veränderung, welche auch die Binnenschifffahrt erfassten, die letzten Zeugen einer großen Zeit der Fluss- und Kanalschifffahrt nicht für immer verloren gehen dürfen.

Oberstes Ziel waren und sind daher die Restaurierung, Erhaltung und der Betrieb von historischen Binnenschiffen, um interessierten Mitbürgern die Arbeits- und Lebensbedingungen der Binnenschiffer in früheren Zeiten zu vermitteln.

Die Berlin-Brandenburgische Schiffahrtsgesellschaft e. V. beschreibt ihre Ziele in ihrer Satzung wie folgt:

  • Unterhaltung eines Historischen Hafens im Zentrum von Berlin
  • Erwerb, Restaurierung und Erhaltung alter Dampfschiffe und sonstiger Wasserfahrzeuge, die für die kulturgeschichtliche Entwicklung der Kanal- und Flussschifffahrt bezeichnend waren, unter vorrangiger Berücksichtigung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte
  • Präsentation solcher Schiffe in der Öffentlichkeit und in Publikationen
  • Schifffahrtsgeschichtliche Forschung - speziell des Berlin-Brandenburgischen Raumes - mit dem Ziel, diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen
  • beratende Unterstützung privater Schiffer bei der Restaurierung ihrer historischen Binnenschiffe
  • Jugendlichen und anderen Interessierten die Mitarbeit bei Betrieb und Erhaltung traditioneller Wasserfahrzeuge zu ermöglichen, sowie Einblicke in die zum historischen Berufsbild eines Binnenschiffers gehörenden Fähigkeiten zu gewähren

    Weitere Informationen erhalten sie auf der Webseite des historischen Hafens von Berlin: http://www.historischer-hafen.berlin